Sindringer Töpfermarkt

 

 

  Jedes Jahr an einem Wochenende im Mai lockt ein besonderes Ereignis zehn- bis zwanzigtausend Besucher aus nah und fern in das reizvoll im Kochertal gelegene mittelalterliche Städtchen. Seit 1988 lädt Sindringen zu dem schon traditionellen Töpfermarkt ein. Kulturgut und Brauchtum werden wieder lebendig. Mit über 70 Töpfern erwartet die Besucher ein großes und vielfältiges Angebot hochwertiger handwerklicher Töpferkunst. Im ehemaligen Rathaus ist eine Töpferausstellung mit wechselnden Themen zu sehen. Für die besten Exponate sind Preise ausgesetzt. Gleichzeitig haben die Stadtmühle, in der das Heimatmuseum untergebracht ist, und die alte Schmiede geöffnet.

 

  Dass Sindringen ein Töpferstädtchen ist, kann man überall im Ort sehen. Vor der Limeshalle zeugt eine getöpferter Turm von der römischen Vergangenheit, vor dem Schlosshof fällt der Töpferbrunnen ins Auge, zusammengesetzt aus Dutzenden von Kacheln der Aussteller, lauter Unikate. Seit 2017 kann der Besucher auf dem über 2 km langen Töpferpfad an 15 Stationen Höhepunkte der Töpferkunst bewundern.

 

Bildergalerie des Echo24 vom Töpfermarkt 2018

Flyer zum Töpfermarkt 2018 Teil 1

Flyer zum Töpfermarkt 2018 Teil 2

Liste der Aussteller 2018

Prospekt vom Töpferpfad